Chirotherapie-Informationen


AnfangBeschwerden, Beschwerdeursachen

Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich

Von unseren Redaktionsmitgliedern Dr. med. Emmerich Verderber und Mareli Verderber, Stuttgart

Viele Beschwerden im Hals-Kopf-Bereich sind auf Blockierungen der Halswirbelsäule zurückzuführen. Deshalb kann der Hals-Nasen-Ohren-Arzt auf seinem Gebiet dann keinen eindeutigen Befund erheben. Auch entsprechende Zusatzuntersuchungen erklären die Beschwerden nicht. Leider denken immer noch zu wenige Ärzte an einen Zusammenhang mit Blockierungen und ziehen keinen Chirotherapeuten hinzu.

Bei folgenden Störungen sollte an Blockierungen gedacht werden: Schmerzen beim Schlucken, eine heisere, rauhe Stimme, Kloßgefühl und Enge im Hals.

Schmerzen an der Stirn, der Nasenwurzel, in den Augenhöhlen und am Oberkiefer werden manchmal als Nebenhöhlenentzündungen fehlgedeutet.

Lidschwellungen, schnupfenähnliche Symptome, Schwindel und Nackenkopfschmerzen können durch eine Halswirbelblockade bedingt sein.

Der besonders unangenehme Tinnitus, ein übersteigertes Feinhören oder auch ein Hörsturz können ebenfalls durch Blockierungen ausgelöst werden. Hier ist bei der Behandlung der Zeitfaktor allerdings ganz wesentlich. Je länger die Beschwerden bestehen, desto schlechter ist das Ergebnis. Doch selbst, wenn nur eine leichte Besserung erzielt werden kann, lohnt sich die Behandlung.

Weitere Artikel zum Thema

-----------

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zur Übersicht

Zurück zur Anfangsseite


Chirotherapie-Informationen.de